Public Relations und Public Performance

Public Relations bedeutet, eine Beziehung zu und heutzutage auch mit der Öffentlichkeit aufzubauen. Dies gilt gerade auch im Bereich Public Performance, eine Mischung aus Online- und Offline-Evenet.

Bei der Kommunikation auf Augenhöhe steht der zufriedene Kunde im Fokus der PR-Aktionen.

Früher ging dies über den Journalisten als Mittler für klassischen Medien wie Zeitschriften, Magazine, Hörfunk sowie TV. Heutzutage werden verschiedene Maßnahmen und Werkzeuge der Online-PR verbunden mit klassischen Medien zur Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt und gezielt in das Marketing integriert (Crossmedia). Hierbei hilft POINT-PR!

Teilnehmerin der Photokina Instagram Challenge, der #Instakina14

Teilnehmerin der Photokina Instagram Challenge, der #Instakina14

Public Performance

Als Kommunikationsexpertin hat Pia Kleine Wieskamp in den letzen Jahren den Wandel von der Klassischen Kommunikation in die ‚Public Performance‘ miterlebt und gestaltet.

Mit „POINT-PR“ haben die Kunden Zugang zu neuesten Kommunikationstrends: POINT-PR spezialisiert sich auf Online-Kommunikation und hilft den Kunden bei der Konzeption und Umsetzung in die Welt der Social-Kommunikation (Facebook, Blogs, Commuinities, YouTube u.a.).

Hierbei legt POINT-PR den Hauptaugenmerk auf ‚Public Performance‘, ein Begriff, welcher von Pia Kleine Wieskamp mit geprägt wurde.

Happenings und Kommunikation

Unter Public Performance versteht Pia Kleine Wieskamp die Konzeption, Inszenierung und Umsetzung von Produkten, Marken, Personen und Organisationen in Live-Events mit den Kunden, wobei die Live-Events sowohl real – beispielsweise auf Messen – als auch im Internet stattfinden. Im günstigsten Fall werden die Events miteinander gekoppelt, so dass eine ‚Public Crossmedia Performance“ entsteht.

Hierbei werden Live-Veranstaltungen mit Online-Kommunikationstools wie Facebook, Pinterest, Youtube und Twitter u.a. verbunden und so eine maximale Verbreitung der Message erzielt. Die Durchführung von Public Events und Social Relations (Communities) erhöht sowohl eine positive Markenbindung (Reputation) als auch den Grad der Verbreitung (Empfehlungsmarketing).

Schreibe einen Kommentar